Hilfe erhalten »
+++ Coronavirus: Informationen zu Rücktransporten +++

Coronavirus: Informationen zu Rücktransporten

Hilfe erhalten »

Positiver PCR-Test im Urlaub: Rückholung ist möglich

Die meisten Länder haben inzwischen einen aktuellen negativen PCR-Test zur Voraussetzung gemacht, wenn man einen Linienflug antreten möchte. Doch wie geht es weiter, wenn der Test positiv ausfällt? Der Linienflug wird ohne Sie starten und nun müssen Sie sich nach Alternativen umsehen. Dabei stehen Ihnen grundsätzlich zwei Varianten zur Verfügung: eine Quarantäne vor Ort oder die Rückholung in einem anderen Transportmittel, zum Beispiel im Ambulanzflugzeug.

Junger Mann mit Maske

Quarantäne vor Ort

Die naheliegende und in den Medien am häufigsten diskutierte Variante ist die Quarantäne vor Ort. Viele beliebte Reiseziele haben hierfür gesonderte Quarantänehotels in der Nähe des Flughafens eingerichtet. Dort werden Sie für die Zeit der Quarantäne gut versorgt, müssen aber natürlich auf Ihrem Zimmer bleiben.

Je nach Aufenthaltsland ist es auch möglich, dass Sie sich selbst um Ihre Quarantäne-Unterkunft kümmern müssen. Die meisten Hotels sind aber auf solche Gäste vorbereitet und werden Sie nicht abweisen. Sie können also unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort damit rechnen, ein Dach über dem Kopf zu erhalten.

Die Frage der Kostenübernahme ist allerdings oft problematisch: Die Quarantäne in einem Hotel zählt nicht als Gesundheitsleistung und wird deshalb weder von der regulären Krankenkasse noch von der Reisekrankenversicherung abgedeckt. Einige Reiseländer übernehmen die Kosten für die Quarantäne selbst, damit Touristen nicht abgeschreckt werden. Zudem bieten manche Versicherer eine spezielle Corona-Reiseversicherung an, die unter anderem auch die Kosten einer eventuellen Hotel-Quarantäne beinhaltet.

Natürlich ist ein Hotelzimmer nicht gerade ein geräumiger Ort für die Quarantäne. Zudem verliert ein Reiseland sofort seinen Charme, wenn man eigentlich nach Hause wollte und sich vor Ort nicht mehr frei bewegen kann. Und sollte der positive PCR-Test der Vorbote einer schweren Infektion mit dem Coronavirus sein, droht ein Krankenhausaufenthalt in einem fremden Land mit möglicherweise unzureichendem Gesundheitssystem. Daher sollten Sie wissen, dass eine Rückholung nach positivem PCR-Test im Urlaub möglich ist – natürlich unter Berücksichtigung aller Quarantäne-Bestimmungen.

Möglichkeiten der Rückholung

Ein Linienflug fällt als Transportoption aus, da der benötigte negative PCR-Test fehlt. Es besteht jedoch kein generelles Ausreise-Verbot für Sie, so dass weiterhin je nach Gesundheitszustand und Aufenthaltsort verschiedene Möglichkeiten für Ihre Rückholung existieren.

Immer eine Option: das Ambulanzflugzeug

Die schnellste und sicherste Möglichkeit, auch mit positivem PCR-Test nach Hause zu gelangen, ist ein Ambulanzflugzeug. Hier werden Sie von medizinischem Fachpersonal begleitet und mit modernster Medizintechnologie isoliert und überwacht. Dadurch können auch Patienten, die aufgrund ihrer Infektion ärztlich behandelt werden müssen, noch sicher in die Heimat zurückgebracht werden.

Durch die Reichweite des Ambulanzflugzeugs und seine Möglichkeit, auch auf kleineren Flughäfen zu landen, können Sie nahezu weltweit an Ihrem Aufenthaltsort abgeholt und nach Hause zurückgebracht werden. Auf dem Weg zum Flughafen, während des Flugs und auf dem Weitertransport nach der Landung bleiben Sie isoliert und halten sich dadurch an die Quarantäne-Bestimmungen.

Für symptomfreie Patienten: das Privatflugzeug

Wenn Sie keine Krankheitssymptome haben, können Sie auch im Privatflugzeug die Rückreise antreten. In diesem Fall bleiben Sie während des gesamten Flugs allein in der Passagierkabine des Flugzeugs. Diese wird nach dem Flug desinfiziert, so dass keine Ansteckungsgefahr besteht.

Auch ein Privatjet kann weltweit auf fast allen Routen eingesetzt werden. Der Transport zum Flughafen erfolgt quarantäne-konform in einem Krankenwagen. Auch die Formalitäten des Check-Ins werden so durchgeführt, dass Sie von Ihren Mitmenschen isoliert bleiben.

Für kurze Distanzen: der Krankenwagen

Der Luftweg ist nicht die einzige Möglichkeit, um mit einem positiven PCR-Test im Gepäck nach Hause zu reisen. Auf kürzeren Strecken ist auch eine Fahrt in einem speziell für die Langstrecke ausgerüsteten Krankenwagen möglich, sofern kein zusätzliches Verkehrsmittel wie z.B. eine Fähre benötigt wird. Auch im Krankenwagen bleiben Sie von Ihren Mitmenschen isoliert und laufen nicht Gefahr, jemanden anzustecken. Das medizinische Begleitpersonal stellt Ihnen natürlich Verpflegung und die Möglichkeit zum Toilettengang bereit, damit Sie nicht auf öffentliche Rastplätze angewiesen sind.

Jetzt Kontakt aufnehmen für Ihre Rückholung

Wenn Sie nach einem positiven PCR-Test an Ihrem Urlaubsort festsitzen, nehmen Sie Kontakt mit unserem 24h Service auf. Wir organisieren Ihre medizinisch sichere und quarantäne-konforme Auslandsrückholung. Sie erreichen uns:

Zurück