Hilfe erhalten »
+++ Coronavirus: Informationen zu Rücktransporten +++

Krankenrücktransport-Kosten: transparent und ohne Kleingedrucktes

Hilfe erhalten »

Krankenrücktransport-Kosten: transparent und ohne Kleingedrucktes

Wenn Reisende im Ausland erkranken und deshalb beispielsweise nicht mehr ohne Hilfe ihren Urlaubsort verlassen können, dann ist ein Krankenrücktransport auf dem Luftweg oft die einzige Möglichkeit, nach Hause zurückzukehren. Häufig kommt dafür ein Ambulanzflugzeug zum Einsatz. Wenn die medizinischen Umstände dies zulassen, können die Patienten auch sitzend oder liegend in einem Linienflugzeug geflogen werden.

Übernimmt die Versicherung die Kosten?

Bei einem notwendigen Krankenrücktransport stellt sich immer die Frage, ob die Reisekrankenversicherung die Transportkosten übernimmt. In vielen Fällen müssen die Kosten jedoch privat von den Patienten selbst getragen werden. Es handelt sich hierbei immer um eine Einzelfallentscheidung der Versicherungen. Der Versicherungsschutz besteht meistens ausschließlich für „medizinisch notwendige“ oder bei manchen Policen auch für „medizinisch sinnvolle“ Rücktransporte.

In der Praxis sind diese Begriffe jedoch sehr dehnbar. Wenn auch am Urlaubsort eine ausreichende medizinische Versorgung möglich ist, werden die Kosten eines Krankenrücktransports nur selten von der Versicherung übernommen. Dabei ist eine Patientenverlegung oft auch in diesem Fall sinnvoll. Die leichtere Verständigung in der Heimat und die Nähe zu Familie und Freunden werden aber von den Versicherern nur selten berücksichtigt.

Verständlicherweise möchten viele Patienten aber in der Heimat und in der Nähe ihrer Familie weiterbehandelt werden. Die Deutsche-Auslandsrückholung führt den Rücktransport aus dem Ausland daher auch in den Fällen durch, in denen die Reisekrankenversicherung die Kosten nicht erstattet. Wir beraten Sie kostenlos und erstellen für Sie ein individuelles, unverbindliches Angebot, das Ihren kompletten Rücktransport aus dem Ausland abdeckt.

Die Kosten eines Ambulanzflugs

Leider können wir Ihnen keine pauschalen Preise für einen Krankenrücktransport nennen. Jedes Angebot erstellen wir individuell anhand verschiedener Faktoren. Dazu gehören:

  • Wegstrecke zwischen dem Aufenthaltsort im Ausland und dem Ziel in der Heimat
  • Kurzfristigkeit der Anfrage
  • Anzahl der Angehörigen, welche den Flug begleiten sollen
  • medizinische Situation des Patienten
  • eventuelle Zubringertransporte im Krankenwagen

Die Kosten eines Krankenrücktransports sind auch entscheidend davon abhängig, mit welchem Transportmittel die Patientenverlegung durchgeführt wird.

Kritischer Notfall

Wenn sich Patienten in einem kritischen Gesundheitszustand befinden, nutzen wir auf kurzen Strecken häufig einen Helikopter. In den meisten Fällen kann ein solcher Patiententransporthubschrauber innerhalb von 60 Minuten vor Ort sein und direkt am Krankenhaus landen. Die eingesetzten Hubschrauber besitzen eine umfangreiche medizinische Ausstattung, die im Vorfeld an den Zustand des Patienten angepasst wird. Allerdings ist die Reichweite eines Helikopters stark eingeschränkt: Auf mittleren und langen Distanzen wäre er durch häufige Tankstopps zu langsam und zu teuer.

Kurzfristiger Ambulanzflug

Eine kurzfristige Patientenverlegung im Ambulanzflugzeug ist die flexibelste und schnellste Variante des Krankenrücktransports nach Deutschland, die auf mittleren bis langen Distanzen infrage kommt – insbesondere in kritischen Fällen. An Bord des Ambulanzflugzeugs befindet sich modernste medizinische Ausstattung. Zudem übernimmt ein hochspezialisiertes medizinisches Team die Betreuung des Patienten und behält seinen Zustand permanent unter Kontrolle. Nahezu jedes Ambulanzflugzeug bietet Platz für eine Begleitperson – natürlich ohne Aufpreis. Bei mehreren Begleitern kann ein größeres und entsprechend teureres Flugzeug notwendig sein.

Krankentransport im Linienflugzeug

Krankenrücktransport Kosten: Transparent und ohne Kleingedrucktes

Wenn der Gesundheitszustand des Patienten es erlaubt, ist unter Umständen auch ein Rücktransport im Linienflugzeug möglich. Hierfür wird eine Sitzreihe in der Passagierkabine ausgebaut und durch eine spezielle Patientenliege ersetzt, die durch einen Sichtschutzvorhang vom restlichen Raum getrennt wird. Ein medizinisches Team begleitet den Patienten und sichert während des Flugs die medizinische Versorgung. Wenn der Patient sitzen kann, ist auch die begleitete Verlegung auf normalen Sitzen in der Business Class möglich.

Was leistet die Deutsche-Auslandsrückholung?

Unser 24h-Service ist jederzeit für Sie erreichbar – auch nachts, samstags, sonntags und an Feiertagen. Nehmen Sie bei Fragen oder einer konkreten Anfrage bitte Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da und beraten Sie, wie Sie oder Ihr Angehöriger am besten transportiert werden können.

Gerne informieren wir Sie auch unverbindlich über die zu erwartenden Kosten des Krankenrücktransports aus dem Ausland. Wir besprechen im Vorfeld natürlich auch, welche Leistungen Sie für den Rücktransport genau benötigen. Sie können über die Deutsche-Auslandsrückholung den vollen Service buchen. Hier sind unter anderem folgende Leistungen enthalten:

  • Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch unser professionelles Team
  • Krankentransport von Bett zu Bett
  • Bodentransporte im Krankenwagen zum Flughafen und zur Zielklinik
  • Unterstützung am Aufenthaltsort des Patienten (Dolmetscher, Kontaktaufnahme mit den behandelnden Ärzten u.ä.)
  • Einholen aller notwendigen Unterlagen

Die erste Beratung einschließlich der medizinischen Abklärung ist bei uns immer kostenfrei.

Jetzt Kontakt aufnehmen für Ihre Auslandsrückholung

Wir sind Ihr erster Ansprechpartner, wenn Sie für einen Angehörigen oder für sich selbst einen Rücktransport aus dem Ausland benötigen – insbesondere, wenn kein Versicherungsschutz besteht oder die Versicherung die Kosten nicht übernimmt. Unser 24h Service ist täglich rund um die Uhr für Sie erreichbar. Kontaktieren Sie uns:

Zurück