Hilfe erhalten »
+++ Coronavirus: Informationen zu Rücktransporten +++

Oberschenkelhalsbruch in Griechenland

Hilfe erhalten »

Oberschenkelhalsbruch in Griechenland

Ein Oberschenkelhalsbruch ist gerade bei Senioren eine häufige Verletzung, die umgehend versorgt werden muss. Nur durch eine schnelle Operation und eine anschließende professionelle Reha-Behandlung lässt sich die Beweglichkeit so weit wie möglich wiederherstellen.

Krankenschwester schiebt Bett

Wenn der Patient seinen Oberschenkelhalsbruch während eines Auslandsaufenthalts erlitten hat, entsteht oft der Wunsch nach einer Auslandsrückholung. Die stabilisierende Operation wird meist noch im Aufenthaltsland durchgeführt, doch für die Weiterbehandlung bietet Deutschland bessere Bedingungen.

So sah es auch der Sohn einer 84-jährigen Patientin, die während einer Reise nach Griechenland gestürzt war und sich dabei einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen hatte. Er wollte seine Mutter im Ambulanzflugzeug nach Deutschland zurückbringen lassen und wandte sich deshalb vertrauensvoll an uns.

Vorbereitung des Krankenrücktransports

Die Situation war für unseren Kunden selbstverständlich sehr belastend. Deshalb nahmen wir ihm alle Aufgaben so gut wie möglich ab, welche die Vorbereitung des Ambulanzflugs betrafen. Wir leiteten ihn präzise an, welche Dokumente wir von ihm benötigten und kümmerten uns um alle notwendigen Genehmigungen. Wir organisierten den Transport der Patientin zum Flughafen und unterstützten den Kunden dabei, die Aufnahme seiner Mutter in einem Münchener Krankenhaus zu regeln.

Unsere Flugärzte nahmen direkten Kontakt mit den behandelnden Medizinern im griechischen Krankenhaus auf und informierten sich über die Flugtauglichkeit der Patientin. Als sich hierbei herausstellte, dass die 84-jährige schon während der Fahrt zum Flughafen intensivmedizinische Betreuung benötigte, ersetzten wir den eingeplanten Krankenwagen kurzfristig durch einen Intensivtransportwagen.

Krankenrücktransport mit Oberschenkelhalsbruch

Am Tag des Krankenrücktransports stand unser Intensivtransportwagen pünktlich bereit, um die Patientin sicher zum Kalamata Airport zu bringen. Unser Kunde war ebenfalls mit an Bord, da er als Begleitperson mitreisen wollte. Kurze Zeit später verlegten wir die Seniorin in unseren Ambulanzjet vom Typ Gulfstream G100 und starteten in Richtung München. Nach einem routinierten Ambulanzflug wartete am Flughafen München ein weiterer Intensivtransportwagen, um Mutter und Sohn sicher zum aufnehmenden Krankenhaus zu fahren.

Wenige Tage nach der erfolgreichen Auslandsrückholung meldete sich unser Kunde noch einmal bei uns. Er sprach uns seinen aufrichtigen Dank für den gelungenen Verlegungsflug aus und berichtete, dass die fachgerechte Weiterbehandlung seiner Mutter bereits begonnen hatte. Wir wünschen alles Gute und eine vollständige Genesung.

Jetzt Kontakt aufnehmen für Ihre Auslandsrückholung

Wenn Sie im Ausland einen Oberschenkelhalsbruch erlitten haben und nun einen Ambulanzflug in Ihre Heimat benötigen, sind wir für Sie da. Unser 24h Service berät Sie gern und unterbreitet Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihre Auslandsrückholung. Kontaktieren Sie uns:

Zurück